Nachruf

Nachruf Katharina SyndicusSie war ein ruhiger und bedächtiger Mensch, hat aber oft und gerne mit uns Karneval gefeiert.
 
Wir trauern um
Katharina Syndicus
die im Alter von 98 Jahren von uns gegangen ist.
 
Katharina Syndicus trat am 01.09.1965 zusammen mit Ihrem Mann Johannes Syndicus in die Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V. ein.
 
Im Jahr 1966 waren Johannes I. und Katharina I. das Prinzenpaar der EKG. Nach ihrer Zeit als Tollitäten waren Katharina und Johannes mehr als 50 Jahre aktive Mitglieder des Senats. Katharina war die älteste noch lebende Prinzessin der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V.
 
Für ihre Treue zum Verein wurde Ihr 2013 der Ehrenorden der EKG in Gold verliehen.
 
Wir werden Katharina ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Unsere herzliche Anteilnahme gilt der Familie der Verstorbenen.
 
Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V.
Der Vorstand

Sessionsorden 2021/2022

EKG Orden 2022 
Einfach mal Danke sagen…

das möchte der Vorstand der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft den Mitgliedern des Vereins sagen. 

Danke für die Treue zum Verein in diesen besonderen und schwierigen Zeiten, welche nun schon so unbeschreibliche lange anhalten. Diese trostlose Zeit, die aktive Karnevalisten sehr traurig macht.

Aber, wie macht man das bei Karnevalisten am besten?  

Genau, mit Metall, mit Wappen, mit Symbolen die den Karneval mit der Erka-Stadt verbinden, einem Motto, mit einem blau/weißem Band. 

Kurz gesagt mit einem Sessionsorden. 

Danke das es Euch gibt.

Maak Mött

 

 

 

 

Ernennung zum Ehrenmitglied

Heinz Rtten2Heinz Rtten1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Mitglieder des EKG-Vorstandes trafen sich bei Heinz Rütten.
 
Heinz Rütten erhielt bei diesem Besuch die Ehrenurkunde, die ihn zum Ehrenmitglied der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V. (EKG) auszeichnete.
 
Die Mitglieder der EKG hatten Heinz Rütten bei ihrer Mitgliederversammlung am 28.09.21 zum Ehrenmitglied der Gesellschaft ernannt. An diesem Tag konnte Heinz Rütten aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei sein. Deshalb wurde dies heute durch Mitglieder des Vereinsvorstandes nachgeholt.
 
Die Freude über diese Ehrung war Heinz Rütten ins Gesicht geschrieben. Er freute sich und betonte, dass ihm die EKG immer am Herzen lag und immer am Herzen liegen wird, da er mit der EKG in den Karneval gekommen ist und viele Jahre im Vorstand und in der Bütt aktiv war.
 
Natürlich wurden beim anschließenden kleinen Umtrunk so einige Anekdötchen aus den frühen Jahren im Erkelenzer Karneval zum Besten gegeben.
 
MAAK MÖTT

Die EKG trauert um Karl- Theo Kallentin

Kallo1

 

Eine traurige Nachricht erreichte uns heute Morgen.

 
Karl- Theo Kallentin ist im Alter von 88 Jahren verstorben.
 
Der Karneval in und um Erkelenz wurde geprägt von den Melodien Karl-Theo Kallentins.
 
Vor wenigen Wochen durften wir Kallo noch mit dem EKG Orden „Gold mit Brillianten“ auszeichnen.
 
Die Erkelenzer Karnevalsgesellschaft wird Karl-Theo Kallentin ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Unsere Gedanken in dieser Zeit sind bei seiner Ehefrau Renate und der Familie.
 
Kallo2
Kallo3
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

10-jähriges Bestehen des Vereins „Freunde und Förderer"

 

10 Jahre FördervereinZum 10-jährigen Bestehen der „Freunde und Förderer“ begrüßte Vorsitzender Markus Forg-Thelen, am Abend des 06.10.2021, zur Jahreshauptversammlung die Mitglieder und Gäste.
Forg-Thelen ist froh, dass endlich wieder ein karnevalistischer Rahmen möglich ist. Man habe sich lange genug nicht treffen dürfen. Trotzdem fragt er sich, wo die Zeit geblieben ist. Kaum habe er als kleiner Knirps neben seinem Onkel Heinz, zum ersten Mal Bühnenluft geschnuppert, oder zu den ersten Klängen von „ruckizucki“ auf der Bühne gestanden, da schreiben wir schon bald das Jahr 2022.
 
Das es den „Förderverein“ nun schon im 10. Jahr gibt, ist kaum zu glauben so Markus Forg-Thelen. Er erinnert sich noch genau wie die Idee in den Köpfen reifte und man sich im August 2011 zur Gründungsversammlung traf. Seitdem konnte der Verein, mit seinen mittlerweile 53 Mitgliedern, schon einiges bewirken und die Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V. finanziell unterstützen. Die Unterstützung einer der ältesten Gesellschaften im Rheinland liegt dabei allen sehr am Herzen.
 
Wer sich dem Verein anschließen möchte, kann dies gerne tun. Für einen Beitrag von 111,11€ kann jeder Mitglied werden. Jeck sein ist keine Pflicht! Die Mitglieder werden vor der Galasitzung zu einem Empfang geladen und erhalten auf Wunsch Tribünenplätze zum Rosenmontag oder auch bevorzugte Karten zu den EKG Veranstaltungen. Ebenso findet einmal im Jahr ein geselliges Beisammensein statt. Das Brauchtum zu unterstützen, die Jugend zu fördern und stärken sowie attraktive Programme in der Session auf die Beine zu stellen ist der Grundgedanke und das Bestreben der Freunde und Förderer.
 
Auch am Abend der Jahreshauptversammlung gab es ein „Geschenk“ an den Vorstand der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V. So konnte Markus Forg-Thelen an Heinrich Sagorny, Schatzmeister der Gesellschaft, einen weiteren Scheck in Höhe von: 5111.-€ überreichen. Der Schatzmeister der EKG dankte im Namen des gesamten Vorstandes für die Spende. Mit diesem Betrag wird die EKG auch in der kommenden Session unterstützt. Laut Helmut Jopen sei man sehr dankbar, dass es diesen Förderverein gibt. In den letzten 10 Jahren sei dadurch die Gesellschaft mit mehr als 55.000€ unterstützt worden. Besonders in der Session „1“ nach der Pandemie, seien die Kosten zur Durchführung einer Veranstaltung gestiegen. So müsse man deutlich mehr Security Personal ordern, um die Impf- oder Genesenennachweise zu kontrollieren. Es müssen viele Maßnahmen ergriffen werden, um die Veranstaltungen Coronakonform durchführen zu können. Die Gesellschaft ist bestrebt, möglichst viele Veranstaltungen durchführen zu können. Das BIWAK und der Rosenmontag seien allerdings noch nicht endgültig zu planen.
 
Markus Forg-Thelen ist sich sehr sicher, dass der Karneval in Erkelenz und das Brauchtum wieder „ruckizucki“ in Schwung kommt. Das Brauchtum sei mehr als nur ein Hobby, es ist gelebte Tradition und Ausdruck unserer Heimatliebe. Er ist der „soziale Kitt der Gesellschaft“, der Generationenübergreifend für Zusammenhalt sorgt. Forg-Thelen stößt mit den Anwesenden auf eine wichtige Wegmarke an und blickt positiv in die karnevalistische Zukunft. „Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass der Karneval in unserer Stadt so lebendig bleibt, wie wir ihn lieben und er uns ans Herz gewachsen ist. Dafür setzen wir uns als „Freunde und Förderer“ ein.“
 
Wer Interesse an Karneval und damit verbunden am Förderverein hat, kann sich den Mitgliedsantrag zum Verein, Freunde und Förderer der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832 e.V. downloaden.
 
 
MAAK MÖTT
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.